Islam: radikal oder moderat?

Gibt es diesen Unterschied?

Um die zu erwartenden Auswirkungen einer nach Europa und insbesondere Deutschland einwandernden Millionenbevölkerung von Muslimen zu verniedlichen, bedient sich unsere medial-politische Nomenklatura der Unterscheidung von „moderatem“ und „radikalen“ Islam. Zweifellos gibt es „radikale“ und auch „moderate“ Muslime, aber in der islamischen Doktrin, der sie mehr oder weniger loyal und „rechtgläubig“ anhängen, gibt es einen solchen Unterschied nicht. Darauf hat der Ex-Muslim ägyptischer Herkunft Hamed Abdel-Samad, der erst jüngst sein Buch „Mohammed. Eine Abrechnung“ auf der Frankfurter Buchmesse vorgelegt hat, schon vor längerem in dem anliegenden Aufsatz in „DIE ZEIT“ hingewiesen.

Auf dem hier verlinkten Video kann man auch klar sehen, wie Muslime – in diesem Falle in Norwegen – sich veranlaßt sehen, sich zumindest dann auch zu den „radikalen“ Seiten der islamischen Doktrin zu bekennen, wenn sie sich unter Glaubensgenossen aufhalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.