Polizisten zwingen Frau ihren Burkini auszuziehen

Bewaffnete Polizisten haben eine muslimische Frau in der südfranzösischen Stadt Nizza gezwungen, ihren Burkini auszuziehen.

Die Frau habe an einem Strand gelegen, als vier Beamte sie wegen ihrer Kleidung maßregelten. Vermutlich habe sie auch eine Strafe zahlen müssen.

Eine andere Muslima berichtete von „rassistischen“ Polizisten, die sie zwangen, ihr Kopftuch abzulegen. Sie sei von drei Polizisten mit Pfefferspray bedroht und vor ihren Kindern gedemütigt worden.

Heftige Debatte in Frankreich

Die Frau sagte später: „Heute dürfen wir nicht mehr an den Strand. Morgen nicht mehr auf die Straße? Verbietet man uns am Ende noch, unsere Religion auszuüben?

Etwa zehn Frauen im Burkini seien schon an Frankreichs Stränden von Polizisten vom Strand verwiesen worden, schreibt die „Daily Mail“. Mindestens vier von ihnen haben demnach eine Strafe von 38 Euro zahlen müssen.

Das Burkini-Verbot an zahlreichen französischen Stränden wie Nizza und Cannes löste eine heftige Debatte in Frankreich aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.